Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

 

 

Dachdeckerin / Dachdecker

Der Beruf des Dachdeckers verbindet handwerkliches und gestalterisches Können mit aktivem Umweltschutz. Mit traditionellen Werkstoffen arbeitet der Dachdecker ebenso wie mit modernsten Materialien (z.B. Wärmedämmstoffe) und wendet dabei zahlreiche technische Neuerungen an (z.B. Solartechnik).


Schwerpunkt des Dachdeckerberufes ist das geneigte Dach mit seinen unterschiedlichen Formen. Er beginnt mit der Erstellung des Dachstuhles, anschließend der Aufbringung der Lattung und Schalung und der Eindeckung mit einer großen Palette von Werkstoffen wie Ziegel, Schiefer, Betondachsteine, Faserzement ,Holz und Reet. Der Einbau von Dachflächenfenstern, sowie die Installation von Sonnenkollektoren, die Herstellung und Montage von Dachrinnen und Regenfallrohren gehören zu diesem Arbeitsgebiet.

Die Abdichtung von Flachdächern Terrassen, Kellern, Schwimmbädern, Brücken und Tunnel ist das zweite Arbeitsgebiet des Dachdeckers. Eine besondere Variante stellt das Gründach dar.

Das dritte große Arbeitsgebiet ist das Bekleiden von Fassaden mit einer großen Auswahl von Materialien. Er ist damit auch Gestalter und verleiht einem Gebäude ein eigenständiges Erscheinungsbild.