Konditor*in

Konditor*in

Konditor*innen bereiten Torten und Kuchen aller Art, Kleingebäck, Eisspeisen und -getränke, Pralinen, Marzipan und sonstige Zuckerwaren, Pasteten und Käsegebäck zu. Die dabei anfallenden Tätigkeiten sind so vielfältig wie die Produkte. Teig wird zum Beispiel gerollt, geschnitten, eingeschlagen oder geflochten, mit Füllungen bestrichen, auf Backbleche gespritzt und anschließend gebacken.

Torten und Gebäck werden garniert, glasiert oder gezuckert. Zahlreiche Maschinen erleichtern die Arbeit in der Backstube, z.B. Teigbearbeitungsmaschinen wie Rühr- und Ausrollmaschinen oder computergesteuerte Backöfen, Frostanlagen und Gärunterbrecher. Ihren Arbeitsplatz haben Konditoren*innen im Nahrungsmittelhandwerk in Betrieben wie Konditoreien, Confiserien, Cafés, aber auch in großen Hotels und in der Nahrungsmittelindustrie.

Die Ausbildung im Überblick:

  • Konditor*in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf
  • Er ist dem Berufsfeld Ernährung und Hauswirtschaft zugeordnet
  • Die Ausbildung dauert 3 Jahre. (Verkürzung möglich)

 

Lernfelder des Rahmenlehrplans

1. Ausbildungsjahr (Grundstufe)

Jahresunterrichtsstunden (Fachtheorie)320
Unterweisung einer neuen Mitarbeiterin/eines neuen Mitarbeiters60
Herstellen einfacher Teige/Massen100
Gestalten, Werben, Beraten und Verkaufen 80
Herstellen von Feinen Backwaren aus Teigen80

2. Ausbildungsjahr (Fachstufe 1)

Jahresunterrichtsstunden (Fachtheorie)280
Herstellen von kleinen Gerichten60
Herstellen von Feinen Backwaren aus Massen80
Herstellen von Füllungen, Cremes u. Süßspeisen60
Entwerfen und Herstellen von Torten u. Desserts80

3. Ausbildungsjahr (Fachstufe 2)

Jahresunterrichtsstunden (Fachtheorie)280
Verarbeiten von Zucker40
Arbeiten mit Marzipan40
Herstellen von Erzeugnissen mit /aus Kuvertüre60
Herstellen von Speiseeis40
Herstellen von Spezialgebäcken60
Planen und durchführen einer Aktionswoche40

Weiterbildung

Einjährige Fachoberschule für Ernährung an der Peter-Behrens-Schule in Darmstadt (Vollzeitform)

Voraussetzung:
Mittlerer Bildungsabschluss und abgeschlossene Berufsausbildung oder gleichwertiges Praktikum

Abschluss:
Allgemeine Fachhochschulreife

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Abteilungsleitung Frau Scherbaum.
Kontakt: n.scherbaum(at)peter-behrens-schule.de

Studium an einer Fachhochschule/Hochschule

Fachhochschule in Berlin, Weihenstephan, Lemgo oder Fulda
mit Abschluss Lebensmitteltechnologe

Fachhochschule in Mönchengladbach, Münster oder Fulda
mit Abschluss zum Oecotrophologen

Hochschule Niederrhein:
Diplom-Studiengang Oecotrophologie, 8-semestrig
Bachelor- und Master-Angebot: Tourismus, Catering und Hospitality Services
Diplom- Studiengang Oecotrophologie

Weiterbildung zum Konditormeister

bei der HWK oder in den Konditorschulen in München, Stuttgart oder Berlin

 

Hotelfachschule an der Peter-Behrens-Schule Darmstadt
- Fachschule, Fachrichtung Wirtschaft

Teilzeitform, berufsbegleitend 3,5 Jahre

Voraussetzung:

  • abgeschlossene Berufsausbildung und eine mind. einjährige Berufstätigkeit (kann während des Studiums nachgewiesen werden) oder
  • eine mindestens fünfjährige Berufstätigkeit im Hotel- und Gaststättengewerbe zzgl. Feststellungsprüfung durch die Berufsschule

Abschluss:

  • "Staatlich geprüfte Betriebswirtin“/„Staatlich geprüfter Betriebswirt“ Fachbereich Wirtschaft Fachrichtung „Hotel- und Gaststättengewerbe“
  • mit zusätzlichem Erwerb der Ausbildereignung nach AEVO (möglich)
  • mit zusätzlichem Erwerb der Allgemeine Fachhochschulreife (möglich)

Ihr Ansprechpartner
Dr. Bruno Geffert (Abteilungsleiter)
Kontakt: bruno.geffert(at)darmstadt.de

Blockwochenplan für das Schuljahr 2022/2023

download

Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen